• Maples gesamtes Bohrprogramm summierte sich auf 22.606 m. Neu in Fission Uraniums Board berufen wurde Herr Deshao Chen.

    BildNachdem Maple Gold Mines (ISIN: CA5651271077 / TSX-V: MGM) die zuletzt veröffentlichten Bohrergebnisse während einer Handelsaussetzung präsentiert hatte, teilte das Unternehmen nun am Dienstag mit, dass man das große Winterbohrprogramm 2018 abgeschlossen habe. Das Bohrprogramm belief sich über eine Gesamtlänge von 21.122 Bohrmetern, die in 52 Kernbohrungen niedergebracht wurden. Zudem wurden noch 57 Kurzbohrungen über 1.484 m niedergebracht, die nur von der Überdeckung bis zum Grundgebirge reichen. Damit summierte sich das gesamte Bohrprogramm auf 22.606 m.

    Derzeit werden die Bohrkerne auf Maple Golds – https://www.youtube.com/watch?v=EQ5Ha9MCkWE&t=3s – ,Douay‘-Projekt, weiter für die Beprobung vorbereitet. Die ersten Ergebnisse erwarte man noch für diesen Monat, wobei dann bis in den Juli hinein immer wieder neue hinzukommen sollen. Und das könnte spannend werden, da schon spektakuläre Ergebnisse aus früheren Bohrungen veröffentlicht worden waren. Aus den Zielgebieten des 6,1 km x 1,8 km großen Ressourcenareals ergaben bisherige Proben z.B. über 52 m 3,53 g/t Gold (Au) und in einem breiteren Abschnitt wurden sogar über 158,2 m 1,25 g/t Au in einer Tiefe von 335 m durchteuft.

    Die Bohrstellen der niedergebrachten Bohrungen lagen zu 40 % innerhalb sowie in direkter Umgebung zum Ressourcengebiet und stehen für 70 % der Bohrmeter. Die 60 % der ,Greenfield‘-Bohrungen vereinnahmten somit nur rund 30 % der niedergebrachten Bohrmeter.

    Konkret wurden in der ,Porphyry Zone‘ und ,Central Zone‘ 29 Infill- und Step-out-Bohrungen über 11.735 m niedergebracht, deren Analyseergebnisse noch ausstehen. Elf Bohrungen über eine Gesamtlänge von 4.528 m wurden in der ,NW‘-Zone und ,NW Gap Area‘ niedergebracht, von wo bereits Ergebnisse von 0,44 g/t Au über 104 m ab einer Tiefe von 284 m berichtet wurden. Weitere sehr gute Ergebnisse waren 17 m mit 1,08 g/t Au ab 309 m und 13,2 m mit 0,86 g/t Au ab 409,8 m. Andere Analysenergebnisse stehen noch aus.

    Die fünf ,Greenfield‘-Bohrungen aus dem ,NW Syenite‘ und dem ,EM-Leiter‘ beanspruchten 1.991 m für sich, deren Ergebnisse ebenfalls noch ausstehen. Im Zielgebiet ,NE Syenite‘ wurden sieben ,Greenfield‘-Bohrungen über 2.869 m niedergebracht, von denen auch noch keine Ergebnisse aus dem Labor zurück sind.

    Ausständig sind darüber hinaus noch die Ergebnisse der 57 RC-Bohrungen über 1.487 m, die entlang der westlichen und südlichen zentralen ,Greenfield‘-Zielgebiete, die durch die Überdeckung bis zum anstehenden Grundgebirge niedergebracht wurden.

    Nach Erhalt aller Analyseergebnisse wird das Unternehmen sein geologisches und tektonisches- sowie Vererzungsmodell aktualisieren. Im Juni 2018 soll zudem ein Sommerkartierungsprogramm im Zentralteil der Liegenschaft beginnen. Diese Arbeiten werden sich auf Aufschlussbereiche mit übereinstimmenden tektonischen Zielen, und luftgestützte radiometrische und magnetische Ziele konzentrieren.

    Deshao Chen kommt ins Board of Directors bei Fission Uranium

    Über Veränderungen in seinem Board hat das Uran-Explorationsunternehmen Fission Uranium Corp. (ISIN: CA33812R1091 / TSX: FCU) berichtet. Wie die Gesellschaft mitteilte, schied Herr Jianhua Xing auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. Neu berufen wurde Herr Deshao Chen, der CFO von CGN Mining ist. CGN Mining Company Limited ist gemäß den Bedingungen eines Zeichnungsvertrages mit Fission Uranium – https://www.youtube.com/watch?v=MGEAu20HKc4&t=3s – vom 11. Januar 2016 dazu berechtigt, zwei Direktoren für den Vorstand zu benennen. Damals hat sich CGN Mining mit rund 96.736.540 Fission Uranium-Aktien zum Kurs von 0,85 CAD am Unternehmen beteiligt. Im gleichen Vertrag sicherte sich CGN Mining einen Anteil von 35 % an der zukünftigen Uranproduktion vom ,Patterson Lake South‘-Projekt.

    Herr Chen arbeitet seit 22 Jahren im Finanzbereich. Derzeit fungiert er als Exekutivdirektor und Finanzchef bei CGN Mining, die sich auf die Entwicklung und den Handel mit natürlichen Uranressourcen für Kernenergieunternehmen konzentriert. Vor dieser Stellung bekleidete Herr Chen führende Positionen bei CGNPC-URC und der Ling Ao Nuclear Power Corporation. Herr Chen erwarb einen Bachelor of Economics an der Anhui University of Finance and Economics und einen Masterabschluss für Rechnungswesen an der Xiamen University.

    Viele Grüße
    Ihr
    Jörg Schulte

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

    Über:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Werben Informieren - Bekanntheitsgrad steigern

    Werben Informieren - Bekanntheitsgrad steigern
    Betreiben Sie Öffentlichkeitsarbeit im Web (online PR). Auf Werben und Informieren dreht sich alles um Blog-Marketing. Berichten Sie was für News es bei Ihnen gibt.

    News und Informationen manuell auf diversen Portalen verbreiten kostet viel Zeit. Diese Arbeit nimmt Ihnen unser online Presseverteiler ab. Mit einem Klick wird dieser auch auf "Werben Informieren" erscheinen. Testen Sie unseren Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Werben-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Maple Gold Mines schließt Winterbohrprogramm ab und Fission bekommt neues Board-Mitglied

    auf Werben Informieren publiziert am 23. Mai 2018 in der Rubrik Presse - News
    News wurde 7 x angesehen




    werbung internet, internetwerbung, werbung internet, Werbung online,
    Blog Werbung, online Werbung, Werbung streuen, imagewerbung,
    news, informieren, Werben Informieren, Werbung, Content Werbung