• ADC-Kongress 2015 in Hamburg

    Studierende des Mediendesigns besuchten zusammen mit Prof. Jan Federmann den Nachwuchstag des Art Directors Club (ADC) in Hamburg.

    Kreative gesucht
    Beim Kongress im „Schmidts Tivoli“ an der Hamburger Reeperbahn stand alles im Zeichen des Nachwuchses. „Es existiert ein größerer Bedarf, als bisher“ – so lautete das überraschend einhellige Credo vieler Vorträge. Die Referenten aus dem internationalen Umfeld von Werbung und Unternehmen machten deutlich, dass gerade in einer sich ständig wandelnden Medienlandschaft gute Ideen und kreative Köpfe den entscheidenden Unterschied machen.

    Ausgezeichnetes Design
    Auch die Ausstellung der preisgekrönten Arbeiten des diesjährigen ADC-Wettbewerbs bot den Besuchern eine spannende Kulisse – sie fand im Millerntor-Stadion des FC St. Pauli statt. Gezeigt wurden neben professionellen Kampagnen und Spots der Agenturen auch viele Designbeispiele aus den Hochschulen. Diese besonderen Einblicke machten die Studienfahrt für die Studierenden besonders wertvoll. Auch nach vielen Stunden ließ das Interesse nicht nach, so dass die Studierenden der Macromedia mit zu den letzten Besuchern der Ausstellung gehörten.

    Netzwerken
    Natürlich bot dieser Tag auch zahlreiche Möglichkeiten, Kontakte aufzufrischen oder neu zu knüpfen. Studierende der Macromedia in Hamburg trafen auf Ihre Stuttgarter Kommilitonen. Bekanntschaften aus gemeinsamen Auslandssemestern feierten ein Wiedersehen. Prof. Jan Federmann nutzte die Gelegenheit zum Austausch mit Prof. Uwe Stoklossa, der in Hamburg den Studiengang Mediendesign leitet. Besonders spannend waren dann auch die Berichte der Stuttgarter Praktikantinnen, die zur Zeit ihr Praxissemester in bedeutenden Hamburger Agenturen verbringen – Ausklang einer gelungenen Studienfahrt, die nach Wiederholung ruft. Hamburg, wir kommen wieder.
    (Prof. Jan Federmann)

    Über:

    Hochschule Macromedia, Stuttgart
    Frau Dagmar Brüssau
    Naststraße 11
    70376 Stuttgart
    Deutschland

    fon ..: 0711 280 738-68
    fax ..: 0711 280 738-40
    web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de
    email : d.bruessau@macromedia.de

    Mitten drin im Mediengeschehen des Ländle. Die Hochschule Macromedia (FH) Stuttgart.

    Seit jeher gilt Stuttgart als der führende Standort für Fachbücher, Fachzeitschriften und wissenschaftliche Publikationen in Deutschland. Große Verlage wie die Ernst Klett AG, die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck sowie die Motor Presse Deutschland haben in Stuttgart ihren angestammten Sitz. Hinzu kommt eine bunte Vielzahl öffentlich-rechtlicher, privater und freier Sender mit Programmen für nahezu jede Zielgruppe, darunter der Südwestrundfunk (SWR) sowie das ZDF-Landesstudio.

    Zu den traditionellen Medienunternehmen finden sich in der Region überproportional viele international führende Unternehmen und Marken aus der Automobil- und Modeindustrie. Sie sind Auftraggeber für eine vielseitige Agenturszene sowie Kommunikationsdienstleistern und sind selbst natürlich auch Arbeitgeber für international ausgerichtete Medienmanager und Designer.

    Die Hochschule Macromedia Stuttgart nutzt dieses vielfältige Angebot an renommierten Medien- und Wirtschaftsunternehmen für projekt- und programmbezogene Kooperationen, um ihre Studierenden früh mit der Praxis und den führenden Köpfen der Branche in Kontakt zu bringen

    Die Macromedia Fachhochschule Stuttgart liegt im Römerkastell in Bad Cannstatt. Hier hat sich in den letzten Jahren gezielt die Medien- und Kreativszene in Form kleiner Produktionsfirmen und Agenturen angesiedelt. Der Studienalltag am Campus Stuttgart ist familiär und persönlich. Medienmanager, Mediendesigner und Journalisten studieren in engem Kontakt miteinander.

    Pressekontakt:

    Hochschule Macromedia, Stuttgart
    Frau Dagmar Brüssau
    Naststraße 11
    70376 Stuttgart

    fon ..: 0711 280 738-68
    web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/hochschule/standorte/campus-stuttgart.html
    email : d.bruessau@macromedia.de

    Categories: Presse - News

    Comments are currently closed.