• Er suchte den Tod und fand das Leben – nachdenklicher Roman mit stilistischen Besonderheiten

    Ein Mann gibt sich in Beat Reidys „Er suchte den Tod und fand das Leben“ eine Woche Zeit, um vor seinem Selbstmord über sein Leben zu reflektieren.

    BildEin Mann erlebt einen traumatischen Moment und verliert dadurch all seine Lebensenergie. Er entscheidet sich dafür, dass sein Leben nicht mehr lebenswert ist und dass er seinem Leben in einer Woche ein Ende bereiten wird. Vor seinem geplanten Selbstmord will dieser Mann jedoch noch einmal genau über sein Leben nachdenken und sowohl die Höhen als auch die Tiefen Revue passieren lassen. Er folgt seinen eigenen Spuren, doch plötzlich wird er dabei von seinem eigenen Leben eingeholt. Anscheinend gibt es doch einige Dinge, für die es sich zu leben lohnt. Doch können diese dafür sorgen, dass er das traumatische Ereignis überwinden und sein Leben neu beginnen kann? Oder wird er nach einer Woche seinem Plan folgen und sein Leben auf Erden hinter sich lassen?

    Selbstmord ist kein einfaches Thema, doch der Roman wagt es, dieses Feld und alle Frage zu den großen Dingen auf eine spannende Art zu beleuchten. Die bedeutsamen Fragen über das Leben und den Sinn des Lebens betreffen alle Menschen. Die Antworten auf diese Fragen muss jeder Leser für sich selbst finden. Reidys Buch gibt jedoch die notwendigen Denkanregungen und zeigt vor allem, dass die Hoffnung eine starke Muse ist. „Er suchte den Tod und fand das Leben“ von Beat Reidy – ein Roman mit stilistischen Besonderheiten, der Bedeutsames leicht und humoristisch erzählt.

    „Er suchte den Tod und fand das Leben“ von Beat Reidy ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-7536-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 040.41 42 778.00
    fax ..: 040.41 42 778.01
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg

    fon ..: 040.41 42 778.00
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Categories: Presse - News

    Comments are currently closed.